Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ - kostenlos:

Mai 2017

Liebe ehrenamtliche Helfer, liebe Leser,
der aktuelle Newsletter des EhrenamtsBüro  der Stadt Eltville liegt Ihnen jetzt vor. Wie immer mit kurzen Neuigkeiten und unseren aktuellen Angeboten aus der Vermittlung. Auch einige Angebote zur Weiterbildung Ehrenamtlicher könnten Sie interessieren. Noch ein Hinweis für alle, die unsere angegeben Link-Adressen nutzen wollen: sollte es wider Erwarten nicht mit einem direkten Link klappen, kopieren Sie einfach die Zeile und setzen Sie diese in die Suchzeile ein, dann klappt es!

Auch jetzt wieder: viel Vergnügen mit dieser Ausgabe und lassen Sie uns bitte wissen, wie Ihnen dieser Inhalt gefällt.

Ihr Manfred Diehl,
(Sprecher EhrenamtsBüro
 mdiehl@ehrenamtslotsen.de





Liebe Ehrenamtliche,

Ich heiße Bettina Behrens und bin die neue Fachbereichsleiterin Soziale Netzwerke der Stadt Eltville. Einige von Ihnen kennen mich vielleicht aus dem Mehrgenerationenhaus MÜZE (kurz MGH). Weil die sogenannten „freiwilligen Leistungen“ der Stadt, wie die Projekte im Ehrenamt, die Seniorenarbeit und die integrativen Angebote für Geflüchtete zunehmen, wurde mir zusätzlich die Fachbereichsleitung „Soziale Netzwerke“ übertragen. Das ist eine unglaublich spannende und vielfältige Herausforderung. Damit bin ich jetzt verantwortlich für die Belange der Senioren und Integrationsmaßnahmen, sowie nach wie vor für das MGH - und auch für das EhrenamtsBüro .

Mein Ziel ist, sämtliche freiwillige Leistungen unter dem Dach des MGH zu vereinen. Das ist auch sinnvoll. Das MGH soll den Dialog fördern, und den Zusammenhalt der Menschen vor Ort stärken. Was nach reiner Theorie und ein bisschen kompliziert klingt, heißt im Grunde nichts anderes als generationenübergreifend zu denken und zu handeln. Das kann mit Geld alleine nicht bewältigt werden, sondern braucht freiwilliges Engagement.

Ich freue mich sehr, genau dies gemeinsam mit Ihnen anzugehen.
Bettina Behrens




Fitness-Parcours: Training im Eltviller Stadtpark 

Lust auf Bewegung? Wir können es nur empfehlen! Unser Alltag lauert mit großen Herausforderungen für unsere Gesundheit. „Sitzen ist das neue Rauchen“, sagen Orthopäden – und sie haben Recht! Gegensteuern kann nur jeder für sich selbst und dabei hilft der Fitness-Parcours im Eltviller Stadtpark. Hinter dem Kilians-Center erwarten Sie Fitness-Geräte, die alle Bewegungsfunktionen abdecken:

Koordination, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Dehnen, Auflockerung der Muskeln und Massage bis hin zur Sinnesanregung. Das Motto des Parcours „Spielerisch fit durch sanfte Bewegung und Massage“ richtet sich an die breite Öffentlichkeit – an Familien ebenso wie an junge Menschen über 14 und ältere Menschen, an jeden also, der mit sanftem Training seinem Körper Gutes tun möchte.


Das EhrenamtsBüro der Stadt Eltville bietet ab sofort Trainings an. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Geräte sinnvoll nutzen. Dabei passen wir uns Ihnen und Ihrem jeweiligen Fitness-Zustand an. Drei ehrenamtliche Übungsleiter geben Ratschläge und zeigen Ihnen auf welche Körperhaltung Sie achten sollten. Anschließend können Sie die Geräte eigenständig und sinnvoll nutzen – wann immer Sie das möchten. Die Helfer erkennen Sie an Warnwesten.

Die ehrenamtlichen Übungsleiter sind ab Mai vor Ort am Fitness-Parcours:

Manfred Diehl:  Montag, von 17-18 Uhr
Ellen Hucke:     Donnerstag, von 10-11 Uhr
Silvia Breuer:   Samstag, von 08-09 Uhr


 

IKZ Reben

In der Interkommunalen Zusammenarbeit tut sich etwas: Mit Thomas Speth gibt es einen Verantwortlichen für das Projekt REBEN (Rheingauer Engagement für ein bürgerschaftliches und Ehrenamtliches Netzwerk). Thomas Speth ist Sozialwissenschaftler und hat  Erfahrungen im Ehrenamt sammeln können. Soziales Engagement ist für ihn Ausdruck einer selbstbestimmten, zusammenhaltenden und verantwortungsvollen Gemeinschaft.

REBEN hat als Dachorganisation zwei Zielsetzungen. Für die Bürger soll es eine Anlauf- und Beratungs-Stelle werden. So gelingt ein vertiefender Wissens- und Erfahrungsaustausch. Dieser zahlt sich aus, beispielsweise bei der Fördermittelakquise. Die Kommunen sollen ebenfalls stärker vernetzt werden, um Doppelstrukturen zu vermeiden und dadurch ehrenamtliche Angebote bedarfsgerecht zur Verfügung stellen zu können. 
thomas.speth@kulturland-rheingau.de


  

Weiterbildungsangebote für Ehrenamtliche

Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ - kostenlos:

„Interkulturelle Kompetenz in der Flüchtlingsarbeit“
Mo. 22.05.2017, 09:30 - 16:00 Uhr, Sa. 10.06.2017, 09:30 - 16:00 Uhr, Ort: MGH MÜZE 2, Wallufer Straße 10, 65343 Eltville am Rhein, Referentin: Dr. Lara Sigwart, Anmeldungen mit Terminwunsch bitte an bei Kathrin Giebeler unter k.giebeler@fresko.org

VHS 2017 – Qualifizierung im Ehrenamt:
Gesprächsführung - Interaktiver Workshop
Do. 18.05.2017, 18:30 - 21:45 Uhr, Ort: 65232 Taunusstein-Hahn, vhs Geschäftsstelle, Raum 102, Erich-Kästner-Str. 5, Referentin: Heike Schröder, Kosten: 4,00€
Weitere Informationen unter: http://www.vhs-rtk.de/

BürgerKolleg Wiesbaden - kostenlos:
“Mensch, ärgere Dich nicht!”- Anti-Ärger-Strategien für Ihren Alltag
Anmeldeschluss ist der 02.05.2017!
Sa. 13.05.2017, 10:00 - 16:30 Uhr, Ort: 65183 Wiesbaden, Kleine Schwalbacher Str. 3-5, 1. OG, Referentin: Elke Kammerer

Sprache wirkt, immer! - führungsstark sprechen
Anmeldeschluss ist der 19.05.2017!
Di. 30.05.2017, 18:00 - 20:00 Uhr, Ort: Veranstaltungsort folgt, auf jeden Fall Wiesbaden, Referentin: Daniela Grimm-Roth
Weitere Informationen unter www.buergerkolleg.de

Freiwilligenzentrum Wiesbaden e.V. – kostenlos:
"Nur mal kurz die Welt retten" – Eigene Grenzen in der Begleitung von Geflüchteten (an)erkennen
Sa. 06.05.2017, 14:00 - 18:00 Uhr, Ort: FWZ e.V., Schenksches Haus, Friedrichstr.32, 65185 Wiesbaden, EG im Hinterhaus, Referentin: Christiana Moschine Dubois, Open Cultures

Interkulturelle Sensibilisierung, Interkulturelle Öffnung
Sa. 10.06.2017, 10:00 - 17:00 Uhr, Ort: FWZ e.V., Schenksches Haus, Friedrichstr.32, 65185 Wiesbaden, EG im Hinterhaus, Referentinnen: Cristiana Moschini-Dubois, Lucia Rutschmann
Weitere Informationen: Lucia Rutschmann, Leiterin Freiwilligenzentrum Wiesbaden e.V. Friedrichstraße 32, 65185 Wiesbaden, Telefon: 0611 60 977 69-6, info@freiwilligenzentrum-wiesbaden.de

Stifter-helfen.de - kostenlos:
Interessante Webinare am heimischen PC für non-Profit-Organisationen
IT-Sicherheit für Windows 10
Mi. 03.05.2017 11:00

Gemeinnützige Organisationen im Fokus der Finanzaufsicht
Do. 04.05.2017 11:00, Infos und Anmeldungen über
www.stifter-helfen.de/know-how/webinare-non-profits

Seminare der Deutschen Rentenversicherung Hessen - kostenlos:
www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/Allgemeines/
GrosseTabellen/beratung/Hessen.html


 

Unsere aktuellen Angebote:

Für diese ausgewählten Organisationen/Einrichtungen suchen wir ehrenamtliche Helfer, die sich für ein bis zwei Stunden pro Woche engagieren wollen:

Betreuende Grundschule: Helfer für die Schulbücherei gesucht

Haus Wilhelmine: betreuende Hilfe im Altenpflegeheim

Haus St. Hildegard: betreuende Hilfe im Altenwohnheim

Termine/Sprechstunden des EhrenamtsBüro E³

SozialKompass durch Armin Klewitz,
jeden 2. Montag im Monat, von 14 bis 17 Uhr im EhrenamtsBüro,
Rheingauer Straße 41, Terminvereinbarung: 0176 54375030

Betriebskostenabrechnung durch Horst Bossmann,
Sie haben Fragen zu den Bewirtschaftungskosten, zu Mieterhöhungen oder zur korrekten Abrechnung der Nebenkosten? Sprechen Sie uns an: jeden 2. Dienstag im Monat, von 14 bis 17 Uhr im EhrenamtsBüro, Rheingauer Straße 41 Terminvereinbarung: 06123-74252

Repair-Café-Eltville: jeden 3. Montag im Monat, von 14 bis 17, im Mehrgenerationenhaus, Gutenbergstraße 38
www.repair-cafe-eltville.de

Vermittlung I: Der Schwerpunkt unserer Aufgaben liegt in der Gewinnung und Begleitung von freiwillig und ehrenamtlich Tätigen. Sie suchen ein (weiteres) ehrenamtliches Engagement? Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen unsere Angebote vor.

Vermittlung II: Neben der Gewinnung und Begleitung von Ehrenamtlichen suchen wir den Kontakt mit Einrichtungen, Vereinen und anderen gemeinnützigen Organisationen und vermitteln ihnen die passenden ehrenamtlichen Helfer.

Für die Vermittlung stehen wir Ihnen gerne zu unseren Sprechzeiten zur Verfügung: montags und freitags von 14 bis 17 Uhr, in der Rheingauer Straße 41
So erreichen Sie uns: 06123 677 4730 oder 0176 526 426 99
oder per E-Mail: kontakt@ehrenamtslotsen.de

Ausbildungslotsen Rheingau: Ob interessierter Schüler oder Interessent für das Ehrenamt Ausbildungslotse: Ansprechpartnerin Barbara Rossmeissl nimmt sich gerne Zeit für Sie.
Mobil 0178 50 94 148